Piece Goods

2015

8 C-Prints hinter Glas, 40 x 60 cm

ein Panel mit verschiedenen Textilien bezogen und
zwei C-Prints behängt

Der Titel Piece Goods rührt von der Bezeichnung für textiles Stückgut, bzw. Muster für Meterware her.
Piece Goods ist eine Untersuchung über visuelle, kulturelle sowie optische und haptische Lesbarkeiten einer textilen wie einer fotografischen Oberfläche. In welchem Verhältnis steht das Textile mit dem
fotografischen Medium? Was für Narrative werden durch ein spezifisches Muster, dessen Gebrauch und welche über das sichtbar gewordene innerhalb einer Fotografie assoziiert?